Homöopathie
nach Samuel Hahnemann

Impfpflicht gegen Masern

Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland nicht und wird es auch nicht geben.

Alle Jahre wieder fordert der Vorsitz des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Dr. Wolfram Hartmann, eine Impfpflicht gegen die zumeist harmlos verlaufende Kinderkrankheit Masern. Es erstaunt auch nicht, dass sein Wunsch von den Mainstream-Journalisten über die Massenmedien jedes mal so bereitwillig verbreitet wird.

Nicht so gerne wird allerdings berichtet, dass Dr. Hartmanns mit seiner Forderung zur Impfpflicht offensichtlich allein da steht.

Die Gesundheitsminister der Länder halten eine Impfpflicht nicht für sinnvoll, da dadurch der Widerstand der Eltern ansteigen würde, wollte man eine Impfpflicht durchsetzen.

Weitaus wichtiger erscheint mir aber, dass ein Impfzwang von Gericht nicht durchsetzbar ist, da es zu sehr an dem Recht auf Unversehrtheit rütteln würde. Auch fehlt es in Deutschland an einer politischen Mehrheit für einen Impfzwang. Die Angst vor den Impfgegnern nimmt auch zu, da sie, wie damals bei der Schweinegrippe,  noch mehr für eine öffentliche Diskussion sorgen würden, welche erfahrungsgemäß die Durchimpfungsraten drastisch sinken lässt. Sollte Jemand diesen vergeblichen Aufruf zur Impfpflicht aufgrund der Fußball-WM versäumt haben, keine Sorge, im nächsten Jahr wiederholt sich Dr. Hartmann.

„Kindeswohl müsse vor Elternrecht“ gehen und "Es ist unterlassene Hilfeleistung, Kindern den medizinisch möglichen Impfschutz vorzuenthalten" posaunt Hartmann in Tagesschau und Deutscher Ärztezeitung im Juni 2014.

Hans Tolzin vom Impf-Report mutmaßt auf seiner Homepage Impfkritik.de, dass möglicherweise finanzielle oder persönliche Vorteile (Vielleicht hat er ja vor, sich als künftigen Gesundheitsminister zu profilieren? ) im Spiel sein könnten, die Dr. Hartmann sich von seiner Impfpflicht- Forderung verspricht. "Oder aber es sind Dritte im Spiel, Interessengruppen, die ihn durch bestimmte Versprechungen dazu animieren, öffentlich für eine Impfpflicht einzutreten," so Tolzin. Lesen sie seine Gedanken hier weiter.

Ein Problem wird sich allerdings stellen, sollte es zu einer Impfpflicht gegen Masern kommen, was nie der Fall sein wird, dann haben wir dafür keinen monovalenten Impfstoff mehr, sondern nur noch die Kombinationsimpfstoffe gegen Masern, Mumps und Röteln.

Ein Versuch die Impfquoten zu steigern, zeigt sich in Drohungen, dass ungeimpfte Kinder nicht in den Kindergarten dürfen, oder nicht mit auf Schulausflüge. Was ist dran? Lesen Sie hier weiter: Auch ohne Impfung in den KIGA

Was es für Vor- und Nachteile hat, sich mit Einzel - oder Kombinationsimpfstoffen impfen zu lassen, lesen Sie hier.